Ein gemeinsames Datenformat

Das Ziel des Webportals und des Datenportals von HD(CP)² ist die Bereitstellung von einfach zu nutzenden Datenpaketen. Aus diesem Grund wurde der HD(CP)² Observationsproduktstandard entwickelt, der sicherstellt, dass die Vielzahl der Daten der einzelnen Instrumente in einem einheitlichen Format vorliegen. Alle Daten sind im NetCDF Format (offenes Datenformat) gespeichert, welches die CF-Konvention (Climate Forecast) benutzt. Diese Konvention ist in der wissenschaftlichen Gemeinschaft anerkannt und erlaubt eine einfache Handhabung der Daten, auch ohne große Vorkenntnisse von Observationsdatenformaten. Der Datenstandard beinhaltet die Dateibenennung (um Zweideutigkeiten zu vermeiden), NetCDF Konventionen für Variablenbenennung und Dateiheader sowie standardisierte Metadaten für die einzelnen Datenpakete.

Das Datenportal wird kontinuierlich gepflegt und erweitert und ist nicht nur auf HD(CP)² Daten beschränkt, sondern erlaubt eine Bereitstellung von Daten aus zukünftigen Observationskampagnen sowie weiteren Projekten. Mit dem HD(CP)² Datenstandard wurde somit der Grundstein für ein Archiv von standardisierten Datenpaketen etabliert, der so in Deutschland einmalig ist und auch zur Modellentwicklung genutzt werden kann.

Alle zur Verfügung stehenden Daten sind gegen den Produktstandard abgeglichen. Abbildung 1 gibt einen Überblick über die einzelnen Schritte dieses Tests, von den Rohdaten bis hin zu den Datensätzen, die im Archiv gespeichert werden.




Abb. 1: Überblick über die einzelnen Schritte der Datenprozessierung von den Messungen in der ersten HD(CP)² Förderphase, über Qualitätssicherung bis hin zur Speicherung.

 

 

Für Informationen bezüglich des Archivs oder des Datenstandards steht der Observation Expert User, Opens window for sending emailAndrea Lammert zur Verfügung.


Back to top